bibliotheke

  • 1 Bibliotheke — (griechisch βιβλιοθήκη) bezeichnete in der Antike eine Büchersammlung oder einen Aufbewahrungsbehälter für Schriftrollen oder Bücher (siehe antike Bibliotheken). Geläufig ist der Begriff als Titel bzw. Teil des Titels mehrerer antiker… …

    Deutsch Wikipedia

  • 2 Bibliotheke — Bib li*o*theke, n. [L. bibliotheca, Gr. ?; ? book + ? a case, box, fr. ? to place: cf. F. biblioth[ e]que.] A library. [Obs.] Bale. [1913 Webster] …

    The Collaborative International Dictionary of English

  • 3 Bibliotheke (Pseudo-Apollodor) — Die so genannte Bibliotheke oder „Bibliothek Apollodors“ ist eine vermutlich aus dem 1. Jahrhundert n. Chr. stammende umfangreiche Zusammenstellung antiker Mythen. Sie gilt als wertvolle Quelle zur griechischen Mythologie. Inhaltsverzeichnis 1… …

    Deutsch Wikipedia

  • 4 Bibliotheke des Apollodor — Die so genannte Bibliotheke oder „Bibliothek Apollodors“ ist eine vermutlich aus dem 1. Jahrhundert n. Chr. stammende, in griechischer Sprache verfasste umfangreiche Zusammenstellung antiker Mythen. Sie gilt als wertvolle Quelle zur griechischen… …

    Deutsch Wikipedia

  • 5 Gospel Book (Ethnike Bibliotheke tes Hellados, Codex 2603) — Codex 2603, the Four Gospels, is a historic codex held by the National Library of Greece. The book is attributed to scribe Matthew of the Hodegon] Monastery, the so called thutorakendutès . The codex shows two full page miniatures of the… …

    Wikipedia

  • 6 Bibliothek Apollodors — Die so genannte Bibliotheke oder „Bibliothek Apollodors“ ist eine vermutlich aus dem 1. Jahrhundert n. Chr. stammende umfangreiche Zusammenstellung antiker Mythen. Sie gilt als wertvolle Quelle zur griechischen Mythologie. Inhaltsverzeichnis 1… …

    Deutsch Wikipedia

  • 7 Pseudo-Apollodor — Die so genannte Bibliotheke oder „Bibliothek Apollodors“ ist eine vermutlich aus dem 1. Jahrhundert n. Chr. stammende umfangreiche Zusammenstellung antiker Mythen. Sie gilt als wertvolle Quelle zur griechischen Mythologie. Inhaltsverzeichnis 1… …

    Deutsch Wikipedia

  • 8 Agathokles von Syrakus — Zeichnung einer Büste, die vermutlich Agathokles darstellt; Musei Vaticani, Sala dei Busti Agathokles (griechisch Ἀγαθοκλῆς Agathoklḗs; * 361 v. Chr. oder 360 v. Chr. in Thermai, heute Termini Imerese auf Sizilien; † 289 v. Chr. in …

    Deutsch Wikipedia

  • 9 Gaia (Mythologie) — Gaia. Detail aus der Gigantomachie. Attisch rotfigurige Schale, 410 400 v. Chr.[D 1] Gaia oder Ge (griechisch Γαῖα oder Γῆ, dorisch Γᾶ …

    Deutsch Wikipedia

  • 10 Achilleus — Thetis gibt ihrem Sohn Achill seine neuen, von Hephaistos geschmiedeten Waffen. Ausschnitt einer Schwarzfigurenmalerei auf einer attischen Hydria 575–550 vor Chr, Louvre Achilleus (dt. Achill oder latinisiert Achilles, altgriechisch gelehrt …

    Deutsch Wikipedia

  • 11 Barberinisches Mosaik — Nilmosaik von Palestrina Das Nilmosaik von Palestrina (auch bekannt als Barberinisches Mosaik) ist ein 5,85 × 4,31 m großes antikes Bildmosaik aus dem Heiligtum der Fortuna Primigenia in Praeneste, dem heutigen Palestrina. Eine aus Fragmenten… …

    Deutsch Wikipedia

  • 12 Ino (Mythologie) — Ino (griechisch Ἰνώ) ist in der griechischen Mythologie die Tochter des Kadmos und der Harmoneia und daher die Schwester von Semele (der Geliebten des Zeus und Mutter des Dionysos), Agaue, Autonoë, Polydoros und Illyrios. Mit Athamas ist sie die… …

    Deutsch Wikipedia

  • 13 Nilmosaik von Palestrina — Das Nilmosaik von Palestrina (auch bekannt als Barberinisches Mosaik) ist ein 5,85 × 4,31 m großes antikes Bildmosaik aus dem Heiligtum der Fortuna Primigenia in Praeneste, dem heutigen Palestrina, und ist die am besten erhaltene und bedeutendste …

    Deutsch Wikipedia

  • 14 Chthonia (Tochter des Erechtheus) — Chthonia (griechisch Χθονία) ist in der griechischen Mythologie die Tochter des Erechtheus und der Praxithea. Nach der Bibliotheke des Apollodor sind ihre Geschwister Kekrops, Pandoros, Metion, Prokris, Kreusa und Oreithyia,[1] in der Suda… …

    Deutsch Wikipedia

  • 15 bibliothèque — [ biblijɔtɛk ] n. f. • 1493; lat. bibliotheca, gr. bibliothêkê, de biblion « livre » et thêkê « coffre, lieu de dépôt » 1 ♦ Meuble ou assemblage de tablettes permettant de ranger et de classer des livres. ⇒ armoire, casier, 2. rayon, 2. rayonnage …

    Encyclopédie Universelle

  • 16 Tiresias — For other uses, see Tiresias (disambiguation). Everes redirects here. For the butterfly genus, see Everes (genus). Tiresias appears to Odysseus during the nekyia of Odyssey xi, in this watercolor with tem …

    Wikipedia

  • 17 Bellerophon — und Pegasus (Relief am Aphrodite Tempel in Aphrodisias) Bellerophon (griechisch Βελλεροφῶν) oder Bellerophontes (Βελλεροφόντης „Töter des Belleros“) ist ein Held der griechischen Mythologie. Mit Hilfe des fliegenden Pferdes Pegasos t …

    Deutsch Wikipedia

  • 18 Danaide — Die Danaiden (John William Waterhouse, 1903) Die Danaiden griechisch Δαναΐδες sind in der griechischen Mythologie die fünfzig Töchter des Ahnherrn der Griechen, des Königs von Libyen, Danaos, die auf Befehl ihres Vaters alle – bis auf Hyp …

    Deutsch Wikipedia

  • 19 Erechtheus — (auch Erechtheus II.; altgriech. Ερεχθεύς = Erderschütterer), der Sohn des Pandion und der Zeuxippe, wurde nach dem Tod seines Vaters König von Attika, während sein Zwillingsbruder Butes oberster Priester der Athene wurde. Seine Schwestern waren… …

    Deutsch Wikipedia

  • 20 Gigant (Mythologie) — Gigant im Kampf gegen Artemis Die Giganten (gr: Γίγαντες) sind Gestalten der griechischen Mythologie. Sie versuchten im geläufigsten Mythos, der Gigantomachie, die Olympischen Götter zu stürzen. Inhaltsverzeichnis …

    Deutsch Wikipedia