Blende

  • 1 blende — [ blɛ̃d ] n. f. • 1751; all. Blende ♦ Minerai de sulfure de zinc. Cristaux de blende. ⊗ HOM. Blinde. ● blende nom féminin (allemand Blende, de blenden, éblouir) Sulfure naturel de zinc. (La blende, ZnS, cubique, forme des cristaux généralement… …

    Encyclopédie Universelle

  • 2 Blende — (ursprünglich ein trügerisch glänzendes Mineral ohne Gehalt) steht für: Blende (Architektur), in der Architektur ein Bauteil zur Gliederung und Strukturierung der Fassade Blende (Optik), in der Optik eine Vorrichtung zur Begrenzung des… …

    Deutsch Wikipedia

  • 3 blende — blende; fire·blende; horn·blende; man·gan·blende; pitch·blende; …

    English syllables

  • 4 Blende — Blende, n. [G., fr. blenden to blind, dazzle, deceive, fr. blind blind. So called either in allusion to its dazzling luster; or (Dana) because, though often resembling galena, it yields no lead. Cf. {Sphalerite}.] (Min.) (a) A mineral, called… …

    The Collaborative International Dictionary of English

  • 5 Blende — may refer to: * Sphalerite ( Zinc blende , ZnS), the most common usage * Hornblende * Pitchblende * an alternative name for Rana Niejta …

    Wikipedia

  • 6 Blende [2] — Blende (Min.), 1) Name für geschwefelte Metallerze, s. Blende (Min.); 2) gewöhnlich so v.w. Zinkblende …

    Pierer's Universal-Lexikon

  • 7 blende — an ore of zinc, 1680s, from Ger. Blende, a back formation from blenden to blind, deceive (see BLIND (Cf. blind) (adj.)). So called because it resembles lead but does not yield any …

    Etymology dictionary

  • 8 blendė — bleñdė dkt. Fotografúoti su blendè …

    Bendrinės lietuvių kalbos žodyno antraštynas

  • 9 blende — [blend] n. [Ger blende < blenden, to blind, deceive (akin to BLEND): so named because it resembles galena, but contains no lead] any of several minerals, esp. metallic sulfides, with a bright luster; specif., sphalerite …

    English World dictionary

  • 10 Blende [1] — Blende, 1) Alles, was das Sehen verhindert od. was täuscht, s. Blendleder; 2) Spanische Wand, Verschlag vor einer Sache, welche nicht gesehen werden soll; 3) (Kriegsw.), so v.w. Blendung 5); 4) blindes Fenster od. Thür, bes. wenn letztere mit… …

    Pierer's Universal-Lexikon

  • 11 Blende [1] — Blende (Blendnische), eine Wandvertiefung zur Gliederung gemauerter Flächen, findet häufige Anwendung im Backsteinbau, wo sie in der Regel geputzt und wohl auch mit Bemalung, mit Kratzmustern (s.d.) u. dgl., verziert wird. Dient die B. zur… …

    Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • 12 Blende [2] — Blende, Ring im Innern eines Fernrohrs oder Mikroskops zur Abhaltung der Randstrahlen, die infolge der sphärischen Aberration keine scharfen Bilder geben. Auch soviel wie Blendgläser …

    Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • 13 Blende [3] — Blende, Mineral, soviel wie Zinkblende …

    Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • 14 Blende [4] — Blende, Pflanze, soviel wie Buchweizen …

    Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • 15 Blende [1] — Blende, im Bergbau, 1. s.v.w. Wettertür (s. Wetterwirtschaft); 2. s.v.w. Lampe (s. Geleucht) …

    Lexikon der gesamten Technik

  • 16 Blende [2] — Blende (Blendring), s. Fernrohr, Lupe, Mikroskop …

    Lexikon der gesamten Technik

  • 17 Blende [3] — Blende, Gehäuse der Grubenlampen, Bezeichnung für Holzkästchen mit Messingauskleidung, auch für Grubenlampen überhaupt …

    Lexikon der gesamten Technik

  • 18 Blende [4] — Blende, flache Mauervertiefung, die verschiedenen Zwecken dienen kann, wie z.B. zur Teilung großer Wandflächen, zur Aufnahme und zum Schütze von Bildwerken farbiger und plastischer Art u.a.m. L. v. Willmann …

    Lexikon der gesamten Technik

  • 19 Blende — Blende, in der Baukunst ein dem Mauerwerk äußerlich angefügter (vorgeblendeter) Teil (s. Blendsteine); auch eine flache Wand oder Mauernische (Blendnische), mit einem Bogen (Blendbogen) überspannt; Blendarkaden, eine Reihe solcher Nischen [Abb.… …

    Kleines Konversations-Lexikon

  • 20 Blende — Blende, Name für geschwefelte Metalle; gewöhnlich Zinkblende, krystallinisch, von verschiedenen Farben. spröde, als Blätter , Strahl und Faserblende vorkommend; das Zink ist schwer daraus zu gewinnen …

    Herders Conversations-Lexikon