Robert Slippens


Robert Slippens

Robertus Michiel Joseph Lucas Maria Jacobus 'Robert' Slippens (born May 3, 1975 in Opmeer) is a Dutch racing cyclist.

Slippens represented the Netherlands at three different Summer Olympics. He made his Olympic debut at the 1996 Summer Olympics in Atlanta where he participated at the 4 km team pursuit alongside Jarich Bakker, Richard Rozendaal and Peter Schep. The team ended up in 12th position. Four years later at the 2000 Summer Olympics in Sydney he took part at the same discipline, but with different riders. Bakker and Rozendaal were replaced by Jens Mouris, John den Braber and Wilco Zuijderwijk, while Schep and Slippens stayed. Although the team existed of five riders only four were allowed in the track at the same time. They were more successful and qualified for the quarter finals in which they would be lapped by the Ukrainian team, resulting in a seventh place overal. In Sydney Slippens also started at the madison, which he entered with his team mate Danny Stam. Together they have entered many Six Day Cycling Events in which they have ended up on the podium. They didn't reach the podium at the Olympics but finished in 8th position. At the 2004 Summer Olympics in Athens Stam and Slippens qualified for the madison again, but did not come close to the podium again, in fact they ended up a lap behind the eventual winners and only came in 14th.

External links

* [http://www2.sport.nl/olympischarchief2006/show.php3?spelen=40&pgr=166 Slippens at the Dutch Olympic Archive]


Wikimedia Foundation. 2010.

Look at other dictionaries:

  • Robert Slippens — aux cha …   Wikipédia en Français

  • Robert Slippens — 2011 Robert Slippens (* 3. Mai 1975 in Opmeer) ist ein ehemaliger niederländischer Radrennfahrer. Robert Slippens begann seine Karriere 1999 bei dem AXA Cycling Team. Bei der Bahn Radweltmeisterschaften 2004 gewann er mit Danny Stam im Madi …   Deutsch Wikipedia

  • Slippens — Robert Slippens (* 3. Mai 1975 in Opmeer) ist ein niederländischer Radrennfahrer. Robert Slippens begann seine Karriere 1999 bei dem AXA Cycling Team. Bei der Bahn Radweltmeisterschaften 2004 gewann er mit Danny Stam im Madison die Bronzemedaille …   Deutsch Wikipedia

  • UCI-Bahn-Weltmeisterschaften 2004 — Robert Bartko holte die einzige Medaille für die deutsche Mannschaft. Die 94. UCI Bahn Weltmeisterschaften 2004 fanden vom 26. bis 30. Mai 2004 in der „Vodafone Arena“ in Melbourne statt. Auf dem Programm standen 15 Disziplinen. Der WM kam im… …   Deutsch Wikipedia

  • Danny Stam — Personal information Full name Danny Stam Nickname De kleine diesel Born June 25, 1972 (1972 06 25) (age 39) Koog aan de Zaan, the Netherlands Team information …   Wikipedia

  • Danny Stam — (* 25. Juni 1972 in Zaandam) ist ein niederländischer Radrennfahrer. Danny Stam begann im Jahr 2000 bei dem AXA Cycling Team. Bei der Bahn Radweltmeisterschaften 2004 gewann er zusammen mit seinem Landsmann Robert Slippens die Bronzemedaille im …   Deutsch Wikipedia

  • Championnats des Pays-Bas de cyclisme sur piste — Les championnats des Pays Bas de cyclisme sur piste sont organisés par l Union royale néerlandaise de cyclisme (Koninklijke Nederlandsche Wielren Unie). Sommaire 1 Palmarès masculin 1.1 Américaine 1.2 Course aux points …   Wikipédia en Français

  • 6-Tage-Rennen — Sechstagerennen Dortmund 2007 Das Sechstagerennen ist eine populäre Veranstaltung im Bahnradsport. Dabei finden über den Zeitraum von sechs Tagen verschiedene Wettbewerbe zwischen meist 12 bis 15 Zweiermannschaften (u. a. Zweier Mannschaftsfahren …   Deutsch Wikipedia

  • 6 Tage Rennen — Sechstagerennen Dortmund 2007 Das Sechstagerennen ist eine populäre Veranstaltung im Bahnradsport. Dabei finden über den Zeitraum von sechs Tagen verschiedene Wettbewerbe zwischen meist 12 bis 15 Zweiermannschaften (u. a. Zweier Mannschaftsfahren …   Deutsch Wikipedia

  • Sechs-Tage-Rennen — Sechstagerennen Dortmund 2007 Das Sechstagerennen ist eine populäre Veranstaltung im Bahnradsport. Dabei finden über den Zeitraum von sechs Tagen verschiedene Wettbewerbe zwischen meist 12 bis 15 Zweiermannschaften (u. a. Zweier Mannschaftsfahren …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.