Lembit Oll


Lembit Oll

Lembit Oll (23 April 196617 May 1999) was an Estonian chess Grandmaster.

Oll played for Estonia four times in Chess Olympiads.
* In 1992, at second board at the 30th Olympiad in Manila (+7 –1 =6);
* In 1994, at first board at the 31st Olympiad in Moscow (+3 –2 =8);
* In 1996, at second board at the 32nd Olympiad in Yerevan (+2 –1 =9);
* In 1998, at first board at the 33rd Olympiad in Elista (+1 –0 =7). [ [http://www.olimpbase.org/players/4kgmiwib.html Oll, Lembit] team chess record at www.olimpbase.org]

He was Estonian Champion in 1982, was awarded the International Master (IM) title in 1983, and the Grandmaster (GM) title in 1992. Personal problems led him to take his own life in Tallinn in 1999.

References

Further reading

*"New In Chess", 1999, #4

External links

*chessgames player|id=41945
*citation
last=Crowther | first=Mark
title=THE WEEK IN CHESS 237: Lembit Oll 1966-1999
url=http://www.chesscenter.com/twic/twic237.html#3
date=24 May 1999
publisher=London Chess Center


Wikimedia Foundation. 2010.

Look at other dictionaries:

  • Lembit Oll — (* 23. April 1966 in Kohtla Järve[1]; † 17. Mai 1999 in Tallinn) war ein estnischer Schachspieler. Lembit Oll durchlief die Sowjetische Schachschule und hatte bereits als Jugendlicher zahlreiche Erfolge. 1982 wurde er Meister Estlands, 1984… …   Deutsch Wikipedia

  • Lembit Oll — (23 avril 1966 Tallinn, 17 mai 1999) est un grand maître d échecs estonien. Il est champion d Estonie en 1982 et champion d URSS junior en 1984. Il obtient le titre de maître international en 1983 et celui de grand maître en… …   Wikipédia en Français

  • Oll — Lembit Oll (* 23. April 1966; † 17. Mai 1999 in Tallinn) war ein estnischer Schachspieler. Lembit Oll durchlief die Sowjetische Schachschule und hatte bereits als Jugendlicher zahlreiche Erfolge. 1982 wurde er Meister Estlands, 1984 Jugendmeister …   Deutsch Wikipedia

  • FIDE World Chess Championship 1998 — The FIDE World Chess Championship 1998 was contested in a match between the FIDE World Champion Anatoly Karpov and the challenger Vishwanathan Anand. The match took place between 2 January and 9 January 1998 in Lausanne, Switzerland. The… …   Wikipedia

  • Liste der bedeutendsten Schachturniere (1990–1999) — Jahr Ort Sieger 2. Platz 3. Platz 1989/1990 Reggio nell’Emilia Jaan Ehlvest (UdSSR) Wassyl Iwantschuk (UdSSR) Anatoli Karpow (UdSSR)   Hastings Sergei Dolmatow (UdSSR) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ol — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Jaan Ehlvest — (* 14. Oktober 1962 in Tallinn) ist ein estnischer Schachgroßmeister. Inhaltsverzeichnis 1 Leben …   Deutsch Wikipedia

  • Kaido Kulaots — Kaido Külaots bei der Schacholympiade 2008 in Dresden Kaido Külaots (* 28. Februar 1976) ist ein estnischer Schachspieler. Sechsmal konnte er die estnische Einzelmeisterschaft gewinnen (1999 in Tallinn, 2001 in Pühajärve, 2002, 2003 und 2008 (in… …   Deutsch Wikipedia

  • Kanep — Meelis Kanep (* 27. Mai 1983 in Võru) ist ein estnischer Schachspieler. Bei estnischen Einzelmeisterschaften belegte er in Pühajärve 2001 einen geteilten dritten Platz, 2002 in Kilingi Nõmme den alleinigen dritten Platz, 2003 in Tallinn den… …   Deutsch Wikipedia

  • Kulaots — Kaido Külaots bei der Schacholympiade 2008 in Dresden Kaido Külaots (* 28. Februar 1976) ist ein estnischer Schachspieler. Sechsmal konnte er die estnische Einzelmeisterschaft gewinnen (1999 in Tallinn, 2001 in Pühajärve, 2002, 2003 und 2008 (in… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.