Walter de Gruyter


Walter de Gruyter
Walter de Gruyter
Founded 1749
Founder Georg Reimer
Country of origin Germany
Headquarters location Berlin
Imprints De Gruyter Mouton, De Gruyter Saur

Walter de Gruyter GmbH & Co. KG (pronounced [ˈgʁɔʏ̯tɐ] or [ˈxʁɔʏ̯tɐ]) is a scholarly publishing house specializing in academic literature. Its origins date back to 1749 when it was given the right to print books by King Frederick II of Prussia. [1]

Contents

De Gruyter Mouton

De Gruyter Mouton (formerly Mouton de Gruyter) is one of the leading publishers in Europe specializing in the field of linguistics. It publishes journals, research monographs, reference works, multimedia publications, and bibliographies. It is a division of Walter de Gruyter, but retains an imprint of its own. Before having been acquired by Walter de Gruyter it was known as Mouton Publishers and was based in The Hague.

See also

References

  1. ^ publisher's website, 2007. A Short History of Walter de Gruyter Publishers. Accessed 9 May 2007.

Further reading

  • Fouquet-Plümscher, Doris: Aus dem Archiv des Verlages Walter de Gruyter: Briefe, Urkunden, Dokumente. Berlin, New York: Walter de Gruyter, 1980.

External links



Wikimedia Foundation. 2010.

Look at other dictionaries:

  • Walter de Gruyter — [ˈɡʁɔʏ̯tɐ] (* 10. Mai 1862 in Duisburg; † 6. September 1923 in Berlin) war ein deutscher Kaufmann und Verleger. Leben Walter de Gruyter studierte von 1883 bis 1887 Germanistik in Berlin, Bonn und Leipzig, wo er zum Dr. phil. promoviert… …   Deutsch Wikipedia

  • Walter de Gruyter Verlag — Die Walter de Gruyter GmbH Co. KG (kurz de Gruyter genannt) ist ein deutscher Verlag für wissenschaftliche Fachliteratur, in dem jährlich etwa 300 neue Titel erscheinen. Ferner führt de Gruyter digitale Medien und gibt etwa 60 Fachzeitschriften… …   Deutsch Wikipedia

  • Verlag Walter de Gruyter — Walter de Gruyter GmbH Co. KG Rechtsform GmbH Co. KG Gründung 1749 S …   Deutsch Wikipedia

  • Walter Stengel — (* 24. August 1882 in Marburg an der Lahn; † 11. August 1960 in Berlin) war ein deutscher Kulturhistoriker und Museologe. Von 1925 bis 1952 war er Direktor des Märkischen Museums in Berlin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Kustos am Germanischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Walter Grundmann — (* 21. Oktober 1906 in Chemnitz; † 30. August 1976 in Eisenach) war ein deutscher protestantischer Theologe in der Zeit des Nationalsozialismus und in der DDR. Seit 1930 Mitglied der NSDAP und seit 1933 aktives Mitglied der Deutschen Christen,… …   Deutsch Wikipedia

  • Walter Farmer — Walter Ings Farmer (* 7. Juli 1911 in Alliance, Ohio; † 9. August 1997 in Cincinnati) war ein amerikanischer Architekt, Designer und Offizier der United States Army. Er wirkte nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges ab Juni 1945 in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Gruyter — bezeichnet: Walter de Gruyter (1862, Duisburg 1923, Berlin), deutscher Kaufmann und Verleger Walter de Gruyter GmbH Co. Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehre …   Deutsch Wikipedia

  • Gruyter, Walter de — Gruyter, Wạlter de   [de grɔytər], Verlag. Walter de Gruyter (* 1862, ✝ 1923) schuf 1919 in Berlin durch Zusammenschluss der G. J. Göschen schen Verlagshandlung, der J. Guttentag Verlagsbuchhandlung, der Verlage Georg Reimer, Karl J. Trübner… …   Universal-Lexikon

  • Walter — steht für: Walter (Familienname) Walter (Vorname) Kunstmuseum Walter in Augsburg Walter Tigers Tübingen, ein Basketballverein Walter steht für folgende Unternehmen: Verlag Walter de Gruyter, ein deutscher Verlag für wissenschaftliche… …   Deutsch Wikipedia

  • Walter Burkert — (* 2. Februar 1931 in Neuendettelsau) ist ein deutscher Klassischer Philologe und gilt als einer der hervorragendsten Kenner der griechischen Religion und Mysterienkulte. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.