Junko Tabei


Junko Tabei

Junko Tabei (May, 23, born 1939) is a Japanese mountain-climber, who became the first female to reach the summit of Mount Everest on May 16, 1975.

Tabei was born in Fukushima Prefecture in

By 1972, Tabei was known as one of the best mountain climbers in Japan. The Yomiuri newspaper and Nihon Television decided to send an all-woman team to Nepal in order to challenge the unforgiving Mt. Everest. Fifteen women including Junko out of hundreds were selected for the expedition.

After a long hard training, early in 1975, they traveled to Katmandu, where they found nine local Sherpa people to guide them. They used the same route Sir Edmund Hillary and Tenzing Norgay took in 1953. By early May, the women camped at a height of 6,300 meters, and there they were resting when an avalanche struck their camp. The women, including Junko and the guides, were buried under the snow. Tabei lost consciousness for about six minutes until her Sherpa guide dug her out. Twelve days after the avalanche, Tabei became the first female to reach the summit of Mount Everest.

In 1992, Tabei was the first woman to complete the Seven Summits.


Wikimedia Foundation. 2010.

Look at other dictionaries:

  • Junko Tabei — (jap. 田部井淳子 Tabei Junko; * 1939 in der Präfektur Fukushima) ist eine japanische Bergsteigerin, die am 16. Mai 1975 die erste Frau auf dem Gipfel des Mount Everest war. Als Tabei im Alter von zehn Jahren den Mt. Nasu bestieg, veränderte diese… …   Deutsch Wikipedia

  • Junko Tabei — (田部井 淳子, née en 1939) est une alpiniste japonaise. Elle fut la première femme à atteindre le sommet de l Everest le 16 mai 1975. Biographie Junko est née en 1939 dans la préfecture de Fukushima. Sa passion pour la montagne débuta après une… …   Wikipédia en Français

  • Junko Tabei — Este artículo o sección necesita referencias que aparezcan en una publicación acreditada, como revistas especializadas, monografías, prensa diaria o páginas de Internet fidedignas. Puedes añadirlas así o avisar …   Wikipedia Español

  • Tabei — Junko Tabei (jap. 田部井淳子 Tabei Junko; * 1939 in der Präfektur Fukushima) ist eine japanische Bergsteigerin, die am 16. Mai 1975 die erste Frau auf dem Gipfel des Mount Everest war. Als Tabei im Alter von zehn Jahren den Mt. Nasu bestieg,… …   Deutsch Wikipedia

  • Berühmte Alpinisten — Diese Liste enthält die Namen, Lebensdaten und größten Leistungen von berühmten oder in besonderem Maße erfolgreichen (männlichen oder weiblichen) Bergsteigern. Bei den Männern werden teils klassische Hochtouren Bergsteiger aufgeführt, teils… …   Deutsch Wikipedia

  • Berühmte Bergsteiger — Diese Liste enthält die Namen, Lebensdaten und größten Leistungen von berühmten oder in besonderem Maße erfolgreichen (männlichen oder weiblichen) Bergsteigern. Bei den Männern werden teils klassische Hochtouren Bergsteiger aufgeführt, teils… …   Deutsch Wikipedia

  • Beste Bergsteiger aller Zeiten — Diese Liste enthält die Namen, Lebensdaten und größten Leistungen von berühmten oder in besonderem Maße erfolgreichen (männlichen oder weiblichen) Bergsteigern. Bei den Männern werden teils klassische Hochtouren Bergsteiger aufgeführt, teils… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste berühmter Alpinisten — Diese Liste enthält die Namen, Lebensdaten und größten Leistungen von berühmten oder in besonderem Maße erfolgreichen (männlichen oder weiblichen) Bergsteigern. Bei den Männern werden teils klassische Hochtouren Bergsteiger aufgeführt, teils… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der berühmtesten Alpinisten — Diese Liste enthält die Namen, Lebensdaten und größten Leistungen von berühmten oder in besonderem Maße erfolgreichen (männlichen oder weiblichen) Bergsteigern. Bei den Männern werden teils klassische Hochtouren Bergsteiger aufgeführt, teils… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der berühmtesten Bergsteiger — Diese Liste enthält die Namen, Lebensdaten und größten Leistungen von berühmten oder in besonderem Maße erfolgreichen (männlichen oder weiblichen) Bergsteigern. Bei den Männern werden teils klassische Hochtouren Bergsteiger aufgeführt, teils… …   Deutsch Wikipedia