Henk van der Grift


Henk van der Grift

Hendrik ("Henk") van der Grift (born 25 December 1935 in Breukelen, the Netherlands) is a former speed skater.

Henk van der Grift participated in the 1960 Winter Olympics. On the 500 m, he finished 10th and he fell on the 1,500 m. Not satisfied with training facilities in the Netherlands, he lived in Norway for a while, working as a car mechanic. The superior training facilities in Norway paid off and Van der Grift won silver at the 1961 European Allround Championships behind Olympic Champion Viktor Kosichkin. This was the first Dutch medal in international championships in eight years and it made Van der Grift one of the favourites for the World Allround Championships.

And Van der Grift delivered: In what turned out to be his greatest year, he became the 1961 World Allround Champion in Gothenburg. On the 500 m during those championships, he finished second behind Soviet sprinter Yevgeny Grishin. He then lost many points on the 5,000 m, but he overcame that deficit by winning the 1,500 m. On the final distance (the 10,000 m), he seemed to be losing his lead, surrendering one second each lap to Viktor Kosichkin. But Van der Grift managed to skate his final two laps fast enough to retain his lead, narrowly edging out Kosichkin by a margin of just 0.162 points (equivalent to 3.24 seconds of difference on the 10,000 m).

His victory made Van der Grift the first Dutch World Allround Champion in more than 55 years – Coen de Koning had been the last in 1905. As a result of his victory, he was elected Dutch Sportsman of the year (a title shared with Judo giant Anton Geesink) and he received the 1961 Oscar Mathisen Award.

In 1962, Van der Grift became Dutch Allround Champion, but he did not manage to successfully defend his World Champion title that year – after three of the four distances, Van der Grift was in second place behind Boris Stenin, but despite Stenin's bad result on the final distance and Van der Grift overtaking Stenin, Van der Grift still finished second behind Kosichkin. The following season, he fell ill and ended his speed skating career.

References

* [http://www.skateresults.com/skater/show/1124 Henk van der Grift at SkateResults.com]


Wikimedia Foundation. 2010.

Look at other dictionaries:

  • Eisschnelllaufweltmeisterschaften der Frauen (Allround) — Oscar Mathisen – erfolgreichster Mann der Weltmeisterschaft Die Liste der Eisschnelllauf Mehrkampfweltmeisterschaften listet alle Sieger sowie die Zweit und Drittplatzierten bei den Weltmeisterschaften im Mehrkampf auf.[1] Seit 1893 werden, für… …   Deutsch Wikipedia

  • Eisschnelllaufweltmeisterschaften der Männer (Allround) — Oscar Mathisen – erfolgreichster Mann der Weltmeisterschaft Die Liste der Eisschnelllauf Mehrkampfweltmeisterschaften listet alle Sieger sowie die Zweit und Drittplatzierten bei den Weltmeisterschaften im Mehrkampf auf.[1] Seit 1893 werden, für… …   Deutsch Wikipedia

  • Eisschnelllaufeuropameisterschaften der Frauen — Rintje Ritsma – erfolgreichster Mann der Europameisterschaften Die Liste der Eisschnelllauf Mehrkampfeuropameisterschaften listet alle Sieger sowie die Zweit und Drittplatzierten bei den Europameisterschaften im Mehrkampf auf.[1] Seit 1891 werden …   Deutsch Wikipedia

  • Eisschnelllaufeuropameisterschaften der Männer — Rintje Ritsma – erfolgreichster Mann der Europameisterschaften Die Liste der Eisschnelllauf Mehrkampfeuropameisterschaften listet alle Sieger sowie die Zweit und Drittplatzierten bei den Europameisterschaften im Mehrkampf auf.[1] Seit 1891 werden …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Eisschnelllaufweltmeister — Die Liste der Eisschnelllaufweltmeister präsentiert alle seit 1889 bekannten Weltmeister im Eisschnelllauf. Zunächst wurden nur Allround Weltmeisterschaften der Männer ausgetragen, seit 1933 werden diese auch für Frauen ausgetragen. 1936 übernahm …   Deutsch Wikipedia

  • Eisschnelllauf-Mehrkampfweltmeisterschaft — Oscar Mathisen – erfolgreichster Mann der Weltmeisterschaft Die Liste der Eisschnelllauf Mehrkampfweltmeisterschaften listet alle Sieger sowie die Zweit und Drittplatzierten bei den Weltmeisterschaften im Mehrkampf auf.[1] Seit 1893 werden… …   Deutsch Wikipedia

  • Eisschnelllauf-Mehrkampfeuropameisterschaft — Rintje Ritsma – erfolgreichster Mann der Europameisterschaften Die Liste der Eisschnelllauf Mehrkampfeuropameisterschaften listet alle Sieger sowie die Zweit und Drittplatzierten bei den Europameisterschaften im Mehrkampf auf.[1] Seit 1891… …   Deutsch Wikipedia

  • Championnats du monde toutes épreuves de patinage de vitesse — Infobox compétition sportive Championnats du monde toutes péreuves de patinage de vitesse Généralités Création …   Wikipédia en Français

  • Campeonato Mundial de Patinaje de Velocidad sobre Hielo — Saltar a navegación, búsqueda El Campeonato Mundial de Patinaje de Velocidad sobre Hielo (nombre oficial, ISU World Allround Speed Skating Championships) es la máxima competición internaconal de patinaje de velocidad sobre hielo. Es realizado… …   Wikipedia Español

  • Чемпионат мира по конькобежному спорту в классическом многоборье среди мужчин — проводится под эгидой Международного союза конкобежцев (МСК, ИСУ, International Skating Union) с 1893 года. В 1889 1891 годах проводились неофициальные чемпионаты, в 1892 году соревнования не состоялись из за неблагоприятных погодных условий.… …   Википедия


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.