Jockel Finck


Jockel Finck

Jockel Finck (1962 – c. January 28, 2006) was a photographer working for the Associated Press. His assignments included the fall of the Berlin Wall and the bloody disintegration of Yugoslavia.

Jockel Finck started his career as a freelancer photojournalist in Hanover. In 1986 he joined Associated Press in Hamburg. In 1989 he changed to the Berlin office just as communism was crumbling in East Germany. He documented the historical occurrences of the fall of the Berlin Wall and the following reunification of East and West Germany.

Finck was in action in the important disaster and conflict zones in the world, like Sarajevo, the 1990/ 91 Gulf War, the 2003 invasion of Iraq and the 2004 earthquake in Iran.

He has died while vacationing with his family in the Bavarian town of Traunstein when he suffered a heart attack.

External links

* [http://hosted.ap.org/dynamic/stories/D/DEATHS?SITE=ININS&SECTION=HOME&TEMPLATE=DEFAULT "Jockel Finck dies" (AP)]


Wikimedia Foundation. 2010.

Look at other dictionaries:

  • Jockel Finck — (* 26. März 1962 in Einbeck; † 28. Januar 2006 in Traunstein) war ein deutscher Fotojournalist und Pressefotograf. Leben Jockel Finck startete seine Karriere von 1983 bis 1986 zunächst als freischaffender Fotoreporter bei der Tageszeitung Neue… …   Deutsch Wikipedia

  • Jockel — (auch Jockl) gilt als Kurz bzw. Koseform für die Vornamen Jakob, Jörg, Jonas oder auch Joachim. Daneben findet sich Jockel als Nachname oder als stehender Begriff. Inhaltsverzeichnis 1 Jockel als Vorname 2 Jockel als Nachname 3 Jockel als …   Deutsch Wikipedia

  • Finck — ist eine Schreibvariante von Fink und der Familienname folgender Personen: Adrien Finck (1930–2008), Elsässischer Schriftsteller und Hochschulprofessor Albert Finck (1895–1956), deutscher Politiker Albrecht Konrad Finck von Finckenstein… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Fi — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Nekrolog 1. Quartal 2006 — Nekrolog ◄◄ | ◄ | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | ► Nekrolog 2006: 1. Quartal | 2. Quartal | 3. Quartal | 4. Quartal Weitere Ereignisse |… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Rheinland-Pfälzischen Landtages (3. Wahlperiode) — Der Rheinland Pfälzische Landtag bestand in der 3. Wahlperiode von 1955 bis 1959 aus 100 Mitgliedern. Inhaltsverzeichnis 1 Zusammensetzung 2 Präsidium 3 Abgeordnete 4 Literatur // …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Landtages Rheinland-Pfalz (3. Wahlperiode) — Liste der Mitglieder des Rheinland Pfälzischen Landtages (3. Wahlperiode) Der Rheinland Pfälzische Landtag bestand in der 3. Wahlperiode von 1955 bis 1959 aus 100 Mitgliedern. Inhaltsverzeichnis 1 Zusammensetzung 2 Präsidium 3 Abgeordnete …   Deutsch Wikipedia