Drogo of Champagne


Drogo of Champagne
Carolingian dynasty
Pippinids
Arnulfings
Carolingians
After the Treaty of Verdun (843)
This box: view · talk · edit

Drogo (670–708), son of Pepin the Middle and Plectrude, was the duke of Champagne by appointment of his father in 690 and duke of Burgundy from the death of Nordebert in 697. He was the mayor of the palace of Burgundy from 695.

He married Anstrude, the daughter of Ansflede and Waratton, the former mayor of the palace of Neustria and Burgundy, and also the widow of the mayor of the palace Berthar. They had four sons: Hugh, Arnulf (c.690–c.721), Godfrey, and Pepin. Drogo predeceased his father and left the duchy of Champagne to his second-eldest son Arnulf, as the first born Hugh had entered a monastery. Drogo is buried in Metz in Saint-Pierre-aux-Nonnains.

Sources

  • Dictionnaire de Biographie Française. Roman d'Amat and R. Limousin-Lamothe, edd. Paris, 1967.

Wikimedia Foundation. 2010.

Look at other dictionaries:

  • Drogo — (French: Dreux or Drogon; Italian: Drogone) was the name of several historical figures: Drogo of Rouvray, fought on the side of William of Normandy; Battle of Hastings, 1066 Drogo of Champagne (670 708), duke of Champagne Drogo of Metz, bishop of …   Wikipedia

  • Drogo — ist ein mittelalterlicher männlicher Personenname, dessen Herkunft weitgehend ungeklärt ist. Drogo ist der Name folgender historischer Personen: Drogo (Champagne) (*um 670; † 708) Herzog der Champagne Drogo († nach 753), Sohn des fränkischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Drogo (Champagne) — Drogo (* um 670; † 708, begraben in der Kirche St. Arnulf in Metz) war ein Sohn Pippins des Mittleren und der Plektrudis und Urenkel von Arnulf von Metz, sowie ein Halbbruder von Karl Martell. Sein Vater machte ihn zum dux (Herzog) der Champagne… …   Deutsch Wikipedia

  • Drogo — (Drocus), 1) ältester Sohn Pipins von Heristall, Oberherzog von Burgund u. Herzog von Champagne; st. 708. 2) Karlmanns Sohn, ging 747 ins Kloster. 3) natürlicher Sohn Karls des Großen; wurde Bischof in Metz u. Reichskanzler; hatte viel Einfluß… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Hugh of Champagne — Saint Hugh, or Hugh of Champagne (d.730), was the grandson of Pepin of Heristal and Plectrude and son of Drogo of Champagne and Anstrude, herself daughter of Waratton and Ansflede. Both Waratton and Drogo were mayors of the palaces.He was, though …   Wikipedia

  • Drogon de Champagne — Drogo ou Drocus[1] († 708), noms actuellement francisé en Drogon ou Dreux, duc de Champagne, est le fils aîné de Pépin de Herstal (v.645 † 714), maire des palais d Austrasie, de Neustrie et de Bourgogne, et de Plectrude. Sommaire 1 Biogr …   Wikipédia en Français

  • Count of Champagne — Original coat of arms of the county of Champagne. The Counts of Champagne ruled the region of Champagne from 950 to 1316. Champagne evolved from the county of Troyes in the late eleventh century and Hugh I was the first to officially use the… …   Wikipedia

  • Graf der Champagne — Wappen der Grafschaft Champagne Die Grafschaft Champagne ging aus der Vereinigung der Grafschaften von Meaux und Troyes hervor, die den größten Teil des ehemaligen fränkischen Dukats von Champagne umfassten. Die Vereinigung wurde durch Robert von …   Deutsch Wikipedia

  • Graf von Champagne — Wappen der Grafschaft Champagne Die Grafschaft Champagne ging aus der Vereinigung der Grafschaften von Meaux und Troyes hervor, die den größten Teil des ehemaligen fränkischen Dukats von Champagne umfassten. Die Vereinigung wurde durch Robert von …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Grafen der Champagne — Wappen der Grafschaft Champagne Die Grafschaft Champagne ging aus der Vereinigung der Grafschaften von Meaux und Troyes hervor, die den größten Teil des ehemaligen fränkischen Dukats von Champagne umfassten. Die Vereinigung wurde durch Robert von …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.