Gerald Steinacher


Gerald Steinacher

Infobox Writer
name = Gerald Steinacher


imagesize = 200px
caption =
pseudonym =
birthdate = 1970
birthplace = Tyrol, Austria
deathdate =
deathplace =
occupation = Historian
nationality = Austria
period =
genre =
subject =
movement =
influences =
influenced =


website = http://www.steinacher.it
Gerald Steinacher (Dr. phil.), Austrian-Italian historian; born 1970; Academic and historian at the Bolzano State Archives in Italy and Adjunct Professor on contemporary history at the Universities of Innsbruck and Munich. [http://www.uibk.ac.at/zeitgeschichte/mitarbeiterinnen.html.de] [http://www.amerikanistik.uni-muenchen.de/personen/mitarbeiter/steinacher/index.html] In 2006, he was a Fellow at the Center for Advanced Holocaust Studies [http://www.ushmm.org/research/center/fellowship/fellows/fellow_detail.php?projectyear=2006&fellow=steinacher] at the United States Holocaust Museum in Washington, DC. In 2008, he published his Habilitation, Nazis on the Run ( [http://www.steinacher.it Nazis auf der Flucht] ), on the escape of war criminals through Italy to overseas (see also Ratlines (history)).Professor Gerald Steinacher [http://de.wikipedia.org/wiki/Gerald_Steinacher] presently serves as an expert consultant for the Italian Military Justice in the prosecution of war criminals and for the German Foreign Office Commission of Historians.

Publications

* "Nazis auf der Flucht. Wie Kriegsverbrecher über Italien nach Übersee entkamen 1946-1955", StudienVerlag, Innsbruck-Wien-Bozen 2008, ISBN 978-3-7065-4026-1
* "Zwischen Duce, Führer und Negus. Südtirol und der Abessinienkrieg 1935-1941", Bozen 2006, ISBN 978-88-8266-399-5
* "Im Schatten der Geheimdienste. Südtirol 1918 bis zur Gegenwart", Innsbruck-Wien-Bozen 2003, ISBN 978-3-7065-1644-0
* "Südtirol und die Geheimdienste 1943–1945", Innsbruck 2000, ISBN 3-7065-1346-3
* "The Cape of Last Hope: The Flight of Nazi War Criminals through Italy to South America", in: Klaus Eisterer, Günter Bischof (Ed.), Transatlantic Relations. Austria and Latin America in the 19th and 20th Century (Transatlantica 1) New Brunswick 2006, p. 203-224

References

* The Special Operations Executive (SOE) in Austria, 1940-1945 in [http://www.ingentaconnect.com/content/routledg/ujic/2002/00000015/00000002/art00004;jsessionid=5p82r6g22c7va.alexandra International Journal of Intelligence and Counterintelligence] , Volume 15, Number 2, 1 April 2002 , pp. 211-221(11).

External links

* [http://www.steinacher.it Homepage of Gerald Steinacher]
* [http://www.uibk.ac.at/zeitgeschichte/ Institut for Contemporary History at the University of Innsbruck]


Wikimedia Foundation. 2010.

Look at other dictionaries:

  • Gerald Steinacher — (* 2. September 1970 in St. Johann in Tirol) ist ein österreichischer Zeithistoriker. Leben Gerald Steinacher studierte Geschichte und Politikwissenschaft in Innsbruck, Rom und Trient. Von 1995 bis 1996 war er Graduate Assistant am History… …   Deutsch Wikipedia

  • Steinacher — ist der Name folgender Personen: Bernd Steinacher (1956–2008), Regionaldirektor aus Baden Württemberg Gerald Steinacher (* 1970), österreichischer Archivar und Zeithistoriker Hans Steinacher (1892–1971), deutschnationaler Volkstumspolitiker aus… …   Deutsch Wikipedia

  • Kameradenwerk — Hinter der Bezeichnung Organisation der ehemaligen SS Angehörigen (ODESSA, Odessa, O.d.e.SS.A oder O.D.E.S.S.A.) verbirgt sich die Vorstellung, dass es eine gut organisierte, schlagkräftige Dachorganisation gegeben habe, unter der sich ehemalige… …   Deutsch Wikipedia

  • ODESSA — Hinter der Bezeichnung Organisation der ehemaligen SS Angehörigen (ODESSA, Odessa, O.d.e.SS.A oder O.D.E.S.S.A.) verbirgt sich die Vorstellung, dass es eine gut organisierte, schlagkräftige Dachorganisation gegeben habe, unter der sich ehemalige… …   Deutsch Wikipedia

  • OdeSSa — Hinter der Bezeichnung Organisation der ehemaligen SS Angehörigen (ODESSA, Odessa, O.d.e.SS.A oder O.D.E.S.S.A.) verbirgt sich die Vorstellung, dass es eine gut organisierte, schlagkräftige Dachorganisation gegeben habe, unter der sich ehemalige… …   Deutsch Wikipedia

  • Klosterroute — Rattenlinien (englisch „rat lines“) war die von US amerikanischen Geheimdienst und Militärkreisen geprägte Bezeichnung für Fluchtrouten führender Vertreter des NS Regimes und Angehöriger der SS und der Ustascha nach dem Ende des Zweiten… …   Deutsch Wikipedia

  • Klosterrouten — Rattenlinien (englisch „rat lines“) war die von US amerikanischen Geheimdienst und Militärkreisen geprägte Bezeichnung für Fluchtrouten führender Vertreter des NS Regimes und Angehöriger der SS und der Ustascha nach dem Ende des Zweiten… …   Deutsch Wikipedia

  • Rattenlinie — Rattenlinien (englisch „rat lines“) war die von US amerikanischen Geheimdienst und Militärkreisen geprägte Bezeichnung für Fluchtrouten führender Vertreter des NS Regimes und Angehöriger der SS und der Ustascha nach dem Ende des Zweiten… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Stei — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Tiroler Volksbund — Andreas Hofer Bund ist der Name verschiedener politischer Gruppen. Namenspatron ist Andreas Hofer, der Anführer der Tiroler Aufstandsbewegung von 1809. Inhaltsverzeichnis 1 Andreas Hofer Bund Tirol 1.1 Zielsetzung 2 Andreas Hofer Bund e.V.… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.