Ogdai
biographical name see Ögödei

New Collegiate Dictionary. 2001.

Look at other dictionaries:

  • Ogdai Khan — Dieser Artikel ist ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege… …   Deutsch Wikipedia

  • Dschengis-Chan — (»der sehr mächtige Chan« oder »vollkommener Held«, eigentlich Temudschin mit Namen), geb. zwischen 1155 und 1163 als Sohn des Mongolen Yesukai (gest. 1175), gest. im August 1227, war einer der größten Eroberer aller Zeiten. Der erste Gegner von… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ögödei — also Ogadai or Ogdai or Ugedei biographical name 1185 1241 Mongol Khan (1229 41) …   New Collegiate Dictionary

  • Mongolei — Mongolei, großes chines. Reichsland (s. Karte »China«), zwischen 37–531/2° nördl. Br. und 82–126° östl. L., wird im N. begrenzt von Sibirien, im O. von der Mandschurei, im S. vom eigentlichen China, Tibet und Ostturkistan, im W. von Russisch… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ögödei — born 1185, Mongolia died 1241, Karakorum Son of Genghis Khan who succeeded his father in 1229 and greatly expanded the Mongol empire. He established his headquarters in central Mongolia and built the capital city of Karakorum. Like his father, he …   Universalium

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”