Kástron
geographical name town Greece on Lemnos

New Collegiate Dictionary. 2001.

Look at other dictionaries:

  • Kastron — (»Burg«), moderner Name für die Hauptorte mehrerer griechischer Inseln, an dessen Stelle jetzt mei st der Name der letztern selbst getreten ist, so auf Mytilene, Lemnos, Chios, Amurgos u. a …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kastron — Gesamtplan der protobyzantinischen Stadt Justiniana prima (530–615). 1 Episkopalbasilika 2 Atrium und Brunnen der Episkopalbasilika 3 Baptisterium 4 Consignatorium 5 Straße der Akropolis 6 Episkopalpalast 7 Tor der Akropolis 8 Kreisförmiger Platz …   Deutsch Wikipedia

  • Kastron —    The Greek term (from Latin castrum, meaning fortress) refers to any fortified citadel, but most often to a fortified hill above a town or city. From the seventh century onward the term can refer to a provincial city. Asia Minor (q.v.) was… …   Historical dictionary of Byzantium

  • Kastron Mefa’a — Um er Rasas (auch: Kastron Mefa’a) ist eine archäologische Stätte in Jordanien vom Ende des 3. bis zum 9. Jahrhundert. Sie liegt rund 70 km von Amman und 30 km von Madaba entfernt. Um er Rasas war eine ummauerte Siedlung und enthält Ruinen aus… …   Deutsch Wikipedia

  • Sidero-Kastron — Sidero Kastron, hochgelegener Ort im südlichen Arkadien im Peloponnes mit reizender Aussicht über den Golf von Arkadien …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kavousi — Καβούσι …   Deutsch Wikipedia

  • Beograd — Београд Beograd …   Deutsch Wikipedia

  • Chortiatis (Gemeinde) — Stadtgemeinde Chortiatis (1997–2010) Δήμος Χορτιάτη (Χορτιάτης) …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte Belgrads — Die Geschichte Belgrads reicht bis in die Antike zurück. Von den Kelten gegründet, nannten die Römer die Stadt Singidunum. Sie stieg zu einem bedeutenden Legionslager am Donaulimes auf und war bis Anfang des 7. Jahrhunderts zentrale… …   Deutsch Wikipedia

  • Griechisch-Weißenburg — Београд Beograd …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”