alliteration
noun Etymology: ad- + Latin littera letter Date: circa 1624 the repetition of usually initial consonant sounds in two or more neighboring words or syllables (as wild and woolly, threatening throngs) — called also head rhyme, initial rhyme

New Collegiate Dictionary. 2001.

Look at other dictionaries:

  • Alliteration — Allitération L allitération (substantif féminin), du latin ad ( à ) et littera ( lettre ) est une figure de style qui consiste en la répétition d une ou plusieurs consonnes, à l attaque des syllabes accentuées, à l intérieur d un même vers ou d… …   Wikipédia en Français

  • allitération — [ a(l)literasjɔ̃ ] n. f. • 1751; angl. alliteration, du lat. littera « lettre » ♦ Rhét. Répétition des consonnes initiales (et par ext. des consonnes intérieures) dans une suite de mots rapprochés. L allitération peut être un procédé de style. ⇒… …   Encyclopédie Universelle

  • Alliteration — is the repetition of the first consonant sound in a phrase. A common example in English is Peter Piper picked a peck of pickled peppers. Alliteration can take the form of assonance, the repetition of a vowel, or consonance, the repetition of a… …   Wikipedia

  • Alliteration — Sf Stabreim per. Wortschatz fach. (18. Jh.) Neoklassische Bildung. Neo kl. alliteratio wurde im 16. Jh. von einem italienischen Humanisten gebildet und dann in die Volkssprachen übernommen. Zu l. littera Buchstabe und ad hinzu .    Ebenso nndl.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Alliteration — Al*lit er*a tion, n. [L. ad + litera letter. See {Letter}.] The repetition of the same letter at the beginning of two or more words immediately succeeding each other, or at short intervals; as in the following lines: [1913 Webster] Behemoth,… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Alliteration — (v. lat.), 1) die Übereinstimmung der Anfangsconsonanten in mehreren Wörtern eines Satzes, z.B.: Wo die Wellen wogen, wo die Winde wehen; 2) (Anreim, Stabreim, Poet.), in der altnordischen, angelsächsischen u. althochdeutschen Dichtkunst der Reim …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Alliteration — (lat., deutsch Stabreim oder Anreim) besteht darin, daß einzelne Wörter im Anfangslaut ihrer stark betonten Silben übereinstimmen, z. B. vernichten und Nebel (dagegen bilden Gebet und Gelage keine A.). Von den Konsonanten reimt ein jeder nur mit… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Alliteration — (neulat.), Stabreim, die älteste Reimform der german. Sprachen, beruhend auf dem Gleichklang, der durch den gleichen Anfangslaut mehrerer Worte (nicht mehr als 3 in einer Langzeile) entsteht, auf Island heute noch im Gebrauch, in Deutschland seit …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Alliteration — besteht in der absichtlichen Wiederholung eines Mitlautes durch mehrere Wörter und Zeilen eines Gedichtes; z. B. in folgendem Verse: »Wo der Wächter, weilt das Weh!« B–l …   Damen Conversations Lexikon

  • Alliteration — oder Anklang, die Uebereinstimmung der Anfangslaute in mehreren Wörtern eines Satzes z.B. Stock und Stein, Fried und Freud. 2. Stabreim, vertrat in der altnordischen Poesie den Reim; in 2 zueinander gehörigen Versen finden sich 3 Wörter mit… …   Herders Conversations-Lexikon

  • alliteration — (n.) 1650s, a begining with the same letter, from Mod.L. alliterationem (nom. alliteratio), noun of action from pp. stem of alliterare to begin with the same letter, from L. ad to (see AD (Cf. ad )) + littera (also litera) letter, script (see… …   Etymology dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”