Stribog

Stribog (Strzybog, Стрибог), in the Slavic pantheon, is the god and spirit of the winds, sky and air; he is said to be the ancestor (grandfather) of the winds of the eight directions. The etymology of the name is disputed, see [http://starling.rinet.ru/cgi-bin/response.cgi?root=%2Fusr%2Flocal%2Fshare%2Fstarling%2Fmorpho&morpho=1&basename=%5Cusr%5Clocal%5Cshare%5Cstarling%5Cmorpho%5Cvasmer%5Cvasmer&first=1&text_word=%D1%81%D1%82%D1%80%D0%B8%D0%B1%D0%BE%D0%B3&method_word=beginning&text_general=&method_general=substring&text_origin=&method_origin=substring&text_trubachev=&method_trubachev=substring&text_editorial=&method_editorial=substring&text_pages=&method_pages=substring&text_any=&method_any=substring&sort=word here] .


Wikimedia Foundation. 2010.

Look at other dictionaries:

  • Stribog — est dans la mythologie slave le dieu des vents « âpres et sifflants ». Il fut après la christianisation assimilé au souffle du Saint Esprit. Les paysans slaves disent encore aujourd hui : « Si le vent est calme, c est que… …   Wikipédia en Français

  • Stribog — ist ein slawischer Gott mit unklarer Zuständigkeit, der meist als Windgottheit gedeutet wird. Er gehörte neben Perun, Dažbog, Simargl, Mokosch und Chors zu den sechs „Hauptgöttern“, deren Idole Fürst Vladimir I. 980 in Kiew aufstellen ließ. Sein… …   Deutsch Wikipedia

  • Stribog — (Striw), slavische Gottheit, der Gott des Windes, der wehenden Luft, der russische Sturmgott, wird von Einigen den Weiß (od. guten), von Andern den Schwarz (od. feindlichen) Göttern der ostslavischen Mythologie beigezählt. Er wohnte unter der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Stribog —    A Slavonic god whose statue stood at Kiev with those of Dazh Bog, Khors, and Peroun …   Who’s Who in non-classical mythology

  • Slavic mythology — is the mythological aspect of the polytheistic religion that was practised by the Slavs before Christianisation. The religion possesses many common traits with other religions descended from the Proto Indo European religion. Zbruch Idol. Contents …   Wikipedia

  • Hors — For the town in Armenia, see Hors, Armenia. In Slavic mythology, Hors (Old Church Slavonic: Хърсъ, Cyrillic: Хорс) is the Slavic sun god. The name Hors comes from the Iranian languages (Scythian or Sarmatian) see Avestan: hvarə хšаētəm, Middle… …   Wikipedia

  • Buch von veles — Der einzige bekannte Ausschnitt eines Bretts, nachdem das Buch benannt ist, beginnt mit den Worten: „Veles widmen wir dieses Buch“ Das Buch von Veles (auch: Veles Book, Vles book, Vlesbook, Isenbeck s Planks, Велесова книга, Велес книга, Книга… …   Deutsch Wikipedia

  • Buch von weles — Der einzige bekannte Ausschnitt eines Bretts, nachdem das Buch benannt ist, beginnt mit den Worten: „Veles widmen wir dieses Buch“ Das Buch von Veles (auch: Veles Book, Vles book, Vlesbook, Isenbeck s Planks, Велесова книга, Велес книга, Книга… …   Deutsch Wikipedia

  • Dazbog — Svarožić [ˈsvarɔːʒitɕ] (ausgesprochen ßwaroschitsch) ist ein slawischer Gott, der in verschiedenen Gegenden unter verschiedenen Namen bekannt war. Bei den Ost und Südslawen trug er den Namen Dažbog oder Dabog, bei den Elb und Ostseeslawen bekam… …   Deutsch Wikipedia

  • Podaga — Bildstein in der Marienkirche in Bergen auf Rügen. Es stellt mutmaßlich einen Priester des Gottes Svantevit dar, nach anderer Interpretation jedoch den Grabstein des Fürsten Jaromar I. Die slawische Mythologie beschreibt die Mythologie der Slawen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”