Guhr
Guhr Guhr, n. [G.] A loose, earthy deposit from water, found in the cavities or clefts of rocks, mostly white, but sometimes red or yellow, from a mixture of clay or ocher. --P. Cleaveland. [1913 Webster]

The Collaborative International Dictionary of English. 2000.

Look at other dictionaries:

  • Guhr — ist der Nachname mehrerer Personen: Carl Wilhelm Ferdinand Guhr (1787 1848) deutscher Musiker (Violine), Komponist, Kapellmeister, Theaterdirektor in Frankfurt am Main Friedrich Heinrich Florian Guhr (1791 1841) schlesischer Musiker, Militsch/pol …   Deutsch Wikipedia

  • guhr — guhr; kie·sel·guhr; …   English syllables

  • Guhr — (Plur. Guhren), auch Gur, ein durch Zersetzung von Organismen oder Gesteinen etc. entstandener Schlamm, wie Kieselgur (s. d.), Eisengur (schlammiger Limonit), Seeerz, Sumpferz, ferner ein schlammartiger, dem Gangletten vergleichbarer Absatz von… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Guhr — Guhr, s. Gur …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Guhr — Guhr, Karl Wilh. Ferd., geb. 1787 zu Militsch in Schlesien, Violin , Klaviervirtuos und Componist, war nach einander Musikdirector in Nürnberg, am Hoftheater in Kassel, zuletzt in Frankfurt, wo er 1848 st. Unter seinen Opern sind besonders zu… …   Herders Conversations-Lexikon

  • guhr — ˈgu̇(ə)r noun ( s) Etymology: German guhr, gur; akin to Middle High German gern to ferment, Old High German jesan more at yeast 1. : a loose earthy deposit from water occurring in the cavities of rocks, being mostly white but sometimes red or… …   Useful english dictionary

  • Guhr — 1. Auf eine verkürzte Form von Gregor(ius) zurückgehender Familienname. 2. Gelegentlich Herkunftsname zu Ortsnamen wie Guhren (ehem. Brandenburg/jetzt Polen, Schlesien, Ostpreußen), Guhrau (Schlesien), Guhrow (Brandenburg) …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Guhr [1] — Guhr, 1) so v.w. Gährung u. Gahre; 2) so v.w. Kieselgühr …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Guhr [2] — Guhr, Karl Wilh. Ferdinand, geb. 1787 zu Militsch in Schlesien, wurde 1807 Kammermusiker in Würzburg, ging dann als Musikdirector an das Theater nach Nürnberg u. 1813 nach Kassel, 1821 als Kapellmeister nach Frankfurt a.M. wurde 1830 Mitglied der …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Guhr, die — Die Guhr, plur. die en, von dem Verbo gähren. 1) Im gemeinen Leben einiger Gegenden, die Gährung, die Gahre; ohne Plural. Dem Biere eine gute Guhr geben, es gut ausgähren lassen. 2) Im Bergbaue heißen diejenigen Mineralien, welche das Wasser… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”