Comparation
Comparation Com`pa*ra"tion, n. [L. comparatio. See {Compare} to get.] A making ready; provision. [Obs.] [1913 Webster]

The Collaborative International Dictionary of English. 2000.

Look at other dictionaries:

  • Comparation — (v. lat.), 1) so v. w. Vergleichung; 2) (Gramm.), Art, zwei od. mehrere Begriffe nach ihrem Verhältnisse zu einer ihnen gemeinschaftlichen Eigenschaft zu vergleichen. Nach dieser Vergleichung[314] können sie entweder gleich od. ungleich sein; das …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Comparation — lat., Vergleichung …   Herders Conversations-Lexikon

  • comparation — late 15c., from L. comparationem a putting together, hence, a comparing, noun of action from comparare (see COMPARISON (Cf. comparison)) …   Etymology dictionary

  • comparation — …   Useful english dictionary

  • Natürlich — Natürlich, er, ste, welche Comparation doch nur in einigen Fällen üblich ist, adj. et adv. der Natur gemäß, in der Natur gegründet. 1. So fern Natur die Veränderungskraft oder die Verbindung des Mannigfaltigen eines einzelnen Dinges ist. 1)… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Xenosaga: The Animation — Xenosaga: The Animation(ゼノサーガ THE ANIMATION) est un anime de 12 épisodes réalisé par Toei Animation, diffusé sur TV Asahi au Japon le 5 janvier, 2005. Sommaire 1 Comparation entre le jeu vidéo et la série animée 2 Musique …   Wikipédia en Français

  • Superlatīvus — (lat.), bei der Comparation der Adjectiva der dritte u. höchste Grad der Steigerung, s.u. Comparation 2) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Adjectivum — (lat.), Wort, welches Eigenschaften (daher. Eigenschaftswort) u. Zustände bezeichnet, z.B. groß, krank etc. Das A. wird gewöhnlich mit Substantiven verbunden (daher Beiwort), kann aber auch selbst als Hauptwort gebraucht werden, z.B. der Kranke,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Comparativ — (v. lat.), 1) vergleichsweise, daher: Comparativer Satz, in welchem eine Vergleichung ausgesprochen ist; Comparative Verba, in denen ein Comparativbegriff (s. Comparation) liegt, z.B. vorziehen, d. i. lieber wollen; daher: 2) nur vergleichsweise …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gewiß — Gewḯß, sser, sseste, adj. et adv. Es kommt vornehmlich in doppelter Gestalt vor. I. Als ein Bey und Nebenwort. 1. Eigentlich, fest, unbeweglich, ohne Gefahr zu fallen, zu weichen, oder zu wanken, wo es nur noch als ein Nebenwort gebraucht wird.… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”