unhold
unhold un*hold" ([u^]n*h[=o]ld"), v. t. [1st pref. un- + hold.] To cease to hold; to unhand; to release. [Obs.] --Otway. [1913 Webster]

The Collaborative International Dictionary of English. 2000.

Look at other dictionaries:

  • Unhold — Sm std. (8. Jh.), mhd. unholde, ahd. un(a)holda f. Dämonin, Teufelin , as. unholdo Stammwort. Aus g. * unhulþōn m./f. Unhold, Teufel , auch in gt. unhulþa m., unhulþo f., ae. unholda. Substantivierung des Adjektivs mhd. unholt, ahd. as. unhold,… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Unhold — Unhold, er, este, adj. et adv. der Gegensatz von hold, besonders in dessen beyden ersten Bedeutungen, abgeneigt, des andern Bestes gern zu suchen, und zu befördern, und darin gegründet. Jemanden unhold seyn. Eine unholde Antwort. Im Oberdeutschen …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Unhold — ↑ hold …   Das Herkunftswörterbuch

  • Unhold — Fötzel (schweiz.); Halunke; Übeltäter; Bösewicht; Haderlump (österr.); Schlufi (schweiz.) (umgangssprachlich); Missetäter; Strolch; Lump; …   Universal-Lexikon

  • Unhold — 1. Bestie, Monster, Ungeheuer, Untier. 2. Teufel, Übeltäter, Ungeheuer; (ugs.): Himmelhund; (österr. ugs.): Falott; (abwertend): Erzgauner, Erzhalunke, Halunke, Kanaille, Kojote, Lump, mieser Typ, Scheusal, Schofel, Schuft, Schurke, Strolch,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Unhold — 1. Der Unhold fleucht allem. – Eiselein, 612. Unhold, inimicus, Notker, Unholda, diabolus, fem. 2. Ein Vnhold vnnd Zauberer werden ein Jahr nicht vmb drey Heller reicher. Man spricht: »Ein Vnhold u.s.w.« (Faustbuch, 147; Kühne, 89.) …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • unhold — adjective not faithful, unfriendly …   Wiktionary

  • unhold — adj disloyal, unfriendly, hostile …   Old to modern English dictionary

  • Unhold — Ụn·hold der; (e)s, e; 1 ein böser Mensch in Fabeln und Märchen 2 pej; jemand, der andere quält und verletzt ≈ Ungeheuer …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Unhold — Ụn|hold, der; [e]s, e (böser Geist; Wüstling, Sittlichkeitsverbrecher) …   Die deutsche Rechtschreibung

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”