ticken
Ticking Tick"ing, n. [From {Tick} a bed cover. Cf. {Ticken}.] A strong, closely woven linen or cotton fabric, of which ticks for beds are made. It is usually twilled, and woven in stripes of different colors, as white and blue; -- called also {ticken}. [1913 Webster]

The Collaborative International Dictionary of English. 2000.

Look at other dictionaries:

  • ticken — V. (Mittelstufe) kurze, regelmäßige Geräusche von sich geben Beispiel: Der Wecker hat laut getickt. ticken V. (Oberstufe) ugs.: etw. nach einiger Zeit geistig erfassen, etw. begreifen Synonyme: durchschauen, durchblicken (ugs.), kapieren (ugs.),… …   Extremes Deutsch

  • Ticken — Tick en, n. See {Ticking}. [R.] R. Browning. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Ticken — Ticken, verb. reg. act. & neutr. im letztern Falle mit dem Hülfsworte haben, mit der äußersten Spitze des Fingers oder mit einem andern spitzigen Werkzeuge gelinde berühren. Daher der Tick, diese Berührung, anticken, anrühren, u.s.f. Das ck in… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • ticken — ticken:1.⇨klopfen(1)–2.nichtrichtigt.:⇨verrückt(5) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • ticken — Vsw std. (18. Jh.) Stammwort. Zu dem lautmalenden tick (ticktack für das Uhrgeräusch). deutsch d …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • ticken — ticken: Das seit dem 18. Jh. bezeugte Verb ist von der Interjektion »tick!« abgeleitet. Diese Interjektion ahmt den Laut nach, wie ihn Uhren, Holzwürmer u. a. hervorbringen; verbunden mit »tack!« steht sie in ticktack! (18. Jh.) …   Das Herkunftswörterbuch

  • ticken — ti|cken [ tɪkn̩] <itr.; hat: 1. in [schneller] gleichmäßiger Aufeinanderfolge einen kurzen, hellen [metallisch klingenden] Ton hören lassen: die Uhr tickt; der Holzwurm tickt im Gebälk. 2. (ugs.) denken und handeln: du tickst wohl/bei dir… …   Universal-Lexikon

  • ticken — tickenv 1.intr=aufdemBodenaufprallen.Verharmlosung;denneigentlichmeint»ticken«sovielwie»leicht,mitdenFingerspitzenberühren«.1950ff. 2.intrtr=denBallmitgeringerKraftstoßen.Sportl1950ff. 3.jmeineticken=jnohrfeigen;aufjneinschlagen.1920ff.… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Ticken — Fangspiel im Rokoko Mit Fangen oder Nachlauf, bzw. landschaftlich geprägt auch Barlaufen, Abklatschen, Ticken, Packen, Hasche, Abschlagen, Klatschen, Fangis, Fango, Fangsdi, Fangus, Fangsdl, Fangerles, Einkriegezeck oder Kriegen, bezeichnet man… …   Deutsch Wikipedia

  • ticken — tị·cken; tickte, hat getickt; [Vi] etwas tickt etwas produziert in regelmäßigen Abständen kurze, helle Töne <eine Uhr, ein Wecker, eine Zeitbombe> || ID Bei ihm / ihr usw tickt es nicht richtig; Er / Sie usw tickt nicht mehr richtig gespr; …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”