slich
Schlich Schlich, n. [G.; akin to LG. slick mud, D. slijk, MHG. sl[imac]ch.] (Metal.) The finer portion of a crushed ore, as of gold, lead, or tin, separated by the water in certain wet processes. [Written also {slich}, {slick}.] [1913 Webster]

The Collaborative International Dictionary of English. 2000.

Look at other dictionaries:

  • Slich — Slich, Slick Slick, n. (Metal.) See {Schlich}. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • slich — ‖ slich (small ore): see slick n.2 …   Useful english dictionary

  • Slick — Slich Slich, Slick Slick, n. (Metal.) See {Schlich}. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Schlich — Schlịch 〈m. 1〉 1. Schleiferschlamm 2. feinkörniges Erz 3. 〈Pl.〉 Schliche Listen, heiml. Treiben, heiml. Umwege, Heimlichkeiten ● jmds. Schliche kennen; jmdm. auf die Schliche kommen; hinter jmds. Schliche kommen [<mhd. slich „leise gleitender …   Universal-Lexikon

  • schlich — schlịch → schleichen * * * schlịch: ↑ schleichen. * * * Schlịch, der; [e]s, e [1: mhd. slich = schleichender Gang, Schleichweg, List, zu ↑schleichen; 2: mhd., ahd. slīch, slich = Schlamm; vgl. ↑Schlick]: 1. <meist Pl.> List, Trick: er… …   Universal-Lexikon

  • Schleicher — Schlei|cher 〈m. 3〉 1. jmd., der schleicht 2. 〈veraltet〉 falschfreundlicher Mensch, jmd., der durch Heuchelei sein Ziel zu erreichen sucht [→ schleichen] * * * Schlei|cher, der; s, [mhd. slīchære] (abwertend): heuchlerischer Mensch, der… …   Universal-Lexikon

  • Schlich — 1. Wohnstättenname zu mhd. slich »Schlick, Schlamm« nach der Bodenbeschaffenheit der Siedlungsstelle. 2. Herkunftsname zu dem gleich lautenden Ortsnamen (Nordrhein Westfalen). 3. Übername zu mhd. slich »leise gleitender Gang, Schleichweg«, bildl …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Schlick — Sm Schlamm per. Wortschatz reg. (17. Jh.) Stammwort. Aus mndd. slīk, slick m./n., mndl. slic(k); die mittelhochdeutsche Entsprechung ist slich, slīch. Weitere Herkunft unklar. Wohl zu Wörtern für Schleim und glatt zu der Wurzel von schleichen.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • schleichen — schleichen: Das starke Verb mhd. slīchen, ahd. slīhhan, mnd., mengl. slīken »leise gleitend gehen« ist in anderen germ. Sprachen nicht bezeugt. Es gehört mit ↑ schlecht, ↑ schlicht (eigentlich »geglättet«) und verwandten Wörtern anderer idg.… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Schleiche — schleichen: Das starke Verb mhd. slīchen, ahd. slīhhan, mnd., mengl. slīken »leise gleitend gehen« ist in anderen germ. Sprachen nicht bezeugt. Es gehört mit ↑ schlecht, ↑ schlicht (eigentlich »geglättet«) und verwandten Wörtern anderer idg.… …   Das Herkunftswörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”